MACHER. Über uns

Wilfried Rohlje 

wollte keinen Chef mehr haben, der ihm sagt, wo es langgeht und was geht und was nicht. Denn er wusste, dass viel mehr möglich war, als die anderen dachten.

Und so wurde er sein eigener Chef. Ein Chef, der zu keiner Herausforderung „Geht nicht“ sagt, sondern „Kriegen wir hin“.

Genau diese Macherqualität zeichnet WIRO bis heute aus. Wir kriegen Dinge hin.

illustriertes Portrait von Wilfried Rohlje, Gründer der WIRO Präzisions-Werkzeugbau GmbH

Wohl auch deshalb sind wir einer der weltweit führenden Werkzeugmacher für die Herstellung von Verschlüssen und Verschlusskomponenten.

Für Kunden in mehr als 80 Ländern. Viele von ihnen sind über die Jahre zu Freunden geworden. Nicht zuletzt dank Reiner Rohlje und seiner Fähigkeit, in allen Kulturen zu Hause zu sein.

Denn auch das zeichnet WIRO aus: eine extrem vertrauensvolle, herzliche und enge Zusammenarbeit mit großem Respekt füreinander. Mit Kunden, Partnern, Mitarbeitern.

Reiner Rohlje, Geschäftsführer der WIRO Präzisions-Werkzeugbau GmbH

„Wir werden weltweit dafür geschätzt, wie wir den Menschen begegnen und wie sehr wir ihre Herausforderungen zu unseren machen. Es ist dieser Mix aus Empathie, Erfahrung und dem Mut, neue Dinge auszuprobieren.“

Reiner Rohlje, Inhaber & Geschäftsführer

Unser Team:

eine Mannschaft aus Fachleuten.

Voraussetzung für die wirtschaftliche Fertigung von Hochleistungs-Spritzgießformen sind Mitarbeiter, die ihr Handwerk verstehen.

Macher aus Leidenschaft, die in jedem Werkzeug eine neue Herausforderung sehen. Spezialisten, die modernste Technologien und wirtschaftlichste Fertigungsmethoden kennen und zu nutzen wissen, die mitdenken und alle Möglichkeiten optimal nutzen.
WIRO-Mitarbeiter mit einer Spritzgießform im Technikum

Gemeinsam setzen wir immer wieder Meilensteine im Werkzeugbau.

Beispiele? Gerne.

Das Ausschrauben durch Hydro- oder Servomotoren, das Zudeckeln von Verschlüssen im Werkzeug oder die direkte Kühlung von rotierenden Formhülsen, die Entwicklung neuartiger Kühl- und Entformungssysteme, der Einsatz spezieller Stähle und Beschichtungen.

Der Exportanteil der WIRO-Produktion beträgt zwischen 80 und 90%, verteilt auf Kunden aus über 80 Ländern. In 2022 haben wir 50 Mitarbeiter. Bis heute wurden bei WIRO weit über 100 Nachwuchskräfte ausgebildet.

Pokal

Historie

1971
„Qualität heißt: den Kunden zufriedenstellen.”

Werkzeugmachermeister Wilfried Rohlje macht sich mit drei Mitarbeitern unter dem Namen WIRO in Kirchhundem selbstständig. Damals wie heute sind die vertrauensvolle Zusammenarbeit und das hohe Verständnis der individuellen Anforderungen unserer Kunden ein Kennzeichen von WIRO.

1978
Internationale Aktivität

Erste Auslandsaufträge in Kooperation mit Spritzgussmaschinen-Herstellern. Erste Werkzeuge für die Herstellung von Verschlusskomponenten. Erste Teilnahme an einer Auslandsmesse. Heute beträgt der Exportanteil der WIRO-Produktion zwischen 80 und 90%, verteilt auf Kunden aus über 80 Ländern.

1985
Wie der Vater, so der Sohn

Reiner Rohlje legt seine Meisterprüfung ab und übernimmt die Geschäftsführung von seinem Vater.

1987 – heute
Kontinuierliche Entwicklung des Unternehmens

1987 Erweiterung der Fertigungskapazität durch den Bau einer neuen Halle und die Inbetriebnahme modernster Werkzeugmaschinen. Seit 1990 Konzentration auf wartungsfreie Hochleistungswerkzeuge für Verschlüsse und Tubenkomponenten. Präsenz auf allen internationalen Messen. Moderner Maschinenpark, in dem die Nachhaltigkeit der eingesetzten Technologien seit Langem eine zentrale Rolle spielt.

2006 – 2008 – 2010 – 2015
Werkzeugbauer des Jahres

Über 300 führende Werkzeugbauer aus dem deutschsprachigen Raum beteiligen sich jährlich am renommierten Wettbewerb „Excellence in Production“. WIRO war bereits vor über 15 Jahren zum ersten Mal Gesamtsieger.

2021
Nächste Generation

WIRO wird heute von den vier Geschäftsführern Reiner Rohlje, Ingmar Bergbohm, Stephan Clever und Martin Klein gemeinschaftlich geleitet. Firmengründer Wilfried Rohlje ist noch immer geschätzter Berater im Hintergrund.